Das Wort Hochzeit stammt aus dem Mittelalter.

Das Wort „Hochzeit“ taucht bereits in der Sprache des Mittelalters auf. Übersetzen lässt sich das mittelhochdeutsche Wort „hôchzît“ mit festliche, hohe Zeit. Damit waren alle hohen christlichen Feste, aber vor allem die vier Jahresfeste Ostern, Pfingsten, Allerheiligen und Weihnachten gemeint. In seltenen Fällen wurde der Begriff auch für weltliche Feste verwendet.
Auch wird Hoch-Zeit als Hohe Zeit im Leben gedeutet, wir sind ganz oben in unserer Kraft, oft ist es eine Zeit der hohen Fruchtbarkeit in vielerlei Hinsicht, die sich oft durch Kinder oder berufliches Weiterkommen zeigt. Viele Paare setzen auch ihre Sehnsucht nach einem eigenen Haus um. Unser Zuhause.

Auch wenn sich Wortsinn und Wortlaut im Laufe der Jahrhunderte stark verändert haben stand und steht immer eines im Mittelpunkt: Die Liebe zweier Menschen füreinander!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.